Weihnachtsspendenfeier am 03.12.2019 in der Sparkasse Erlangen

Die Sparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach setzte auch in 2019 ihre vorweihnachtliche Tradition mit der jährlichen Spendenfeier fort. Dabei unterstützt sie gemeinnützige Projekte von Einrichtungen mit karitativem und sozialem Charakter, aber auch Vereine und Institutionen aus den Bereichen Sport, Kultur, Umwelt und Bildung – so auch unsere Grundschule. Zusammen mit den Vertretern von rund 110 eingeladenen Einrichtungen wurde mit den Vorständen der Stadt- und Kreissparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach, Johannes von Hebel, Reinhard Lugschi und Walter Paulus-Rohmer im Beisein von Oberbürgermeister Dr. Florian Janik und dem Sparkassen-Christkind Anja Stowasser das jährliche Fest gefeiert. 

Neu war in diesem Jahr, dass keine Spendenbriefe überreicht wurden, da das langjährige Verfahren geändert und das kostenlose Spendenportal der Sparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach ins Leben gerufen wurde. Dieses Spendenportal bietet allen Vereinen und Institutionen die Möglichkeit, weitere Förderer zu akquirieren, ihr Projekt über die sozialen Medien zu teilen und bekannt zu machen. Die Sparkasse stellt ihren Förderbeitrag ebenfalls über die Plattform ein. Zusätzlich gab es an diesem Abend noch eine Verlosung und alle Vereine konnten einen Spendengutschein zwischen 10 und 500 Euro gewinnen. Adventlich umrahmt wurde die Veranstaltung durch die hauseigene Mitarbeiter-Band „S-Brass“.

Mit der Spendenaktion setzt die Sparkasse ein deutliches Zeichen: Mit ihrer Unterstützung will die Sparkasse denen helfen, die sich in unserer Region für Andere stark machen. Man möchte damit Dank für den ehrenamtlichen Einsatz zum Ausdruck bringen und zeigen, wie dieser Einsatz und das Engagement geschätzt werden. „Für die Sparkasse gehört es zu ihrem Grundverständnis, sich in der Region zu engagieren und einen Teil ihres Gewinns für gemeinnützige Zwecke einzusetzen“, betonte von Hebel.

Unsere Schule bedankt sich ganz herzlich bei der Sparkasse!

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.